Gedankensprünge

Was haben Glaube und Wille gemein?

2. September 2016
„Errettender Glaube ist in seiner Wurzel nicht eine Entscheidung, sondern das Erkennen/Sehen von unwiderstehlicher, alles übertreffender, völlig erfüllender Schönheit.“ – John Piper
 
Eines der größten Probleme in der Diskussion um soteriologische Lehrfragen und deren praktischen Implikationen ist die Gleichsetzung von Wille und Glaube. Es handelt sich dabei nicht um synonyme Begriffe, nicht einmal um ähnliche, Glaube und Wille sind zwei völlig verschiedene Kategorien. Doch obwohl sie einander nicht entsprechen besteht eine wichtige Korrelation, denn was wir glauben bestimmt zwangsläufig unser wollen. Wenn du Christus und sein Werk erkannt hast, dann glaubst du an ihn und daraus folgt, dass du ihm nachfolgen willst. Wer nicht sieht, der wird auch nicht glauben und wer nicht glaubt wird auch nicht Christ sein wollen. Die Frage ist also kann man Christus erkennen ohne an ihn zu glauben und kann man an ihn glauben ohne ihn zu wollen?
Zitate

Überwinden durch Gnade

18. Juni 2016

„Was alle Ermahnungen und Vorschriften meines Vaters und anderer Menschen nicht erreichen konnten, was alle meine eigenen Entschlüsse nicht fertigbrachten, nämlich aufzuhören mit meinem Leben in der Sünde und Verschwendungssucht: Ich konnte es, überwunden von der Liebe des Herrn Jesus, tun. Der Einzelne, der seine Sünden vergeben haben möchte, muss die Sündenvergebung durch das Blut des Herrn Jesus suchen. Der Mensch, der Sieg über die Sünde haben möchte, muss auch diesen durch das Blut des Herrn Jesus suchen.“ – Georg Müller

Zitate

Dein Anteil am Heil

16. Juni 2016

“Der einzige Teil den du zu deiner Errettung beigetragen hast, ist die Sünde, die sie notwendig gemacht hat.“ – Jonathan Edwards

Zitate

Das Leben der Gemeinde

2. Juni 2016

„Die Verkündigung und das Gebet waren für [Dr. Lloyd-Jones] das Leben der Gemeinde.“ – Jeremy Bailey